Elektro-Quad für die Strandreinigung

Seit dem Sommer 2018 ist für die Strandreinigung in Warnemünde ein Elektro-Quad namens E-Bunny im Einsatz. Das neue Fahrzeug ist in den Nachmittagsstunden zur Reinigung des Strands und der Promenade zwischen Stolteraa und Mole unterwegs.

Das Elektro-Quad hat ganze 30 PS und kann eine Maximalgeschwindigkeit von 40 Kilometern in der Stunde erreichen. Das einfache Fahren auf Sand wird mit einem Allradantrieb garantiert. Der Leiter der Rostocker Gehwegreinigung, Frank Bose, ist besonders stolz auf die Neuanschaffung. Immerhin wurde das Quad extra für die Verwendung am Strand von Warnemünde umgerüstet und mit einigen besonderen Features versehen. Damit der eingesammelte Müll am Quad bleibt und nicht wieder vom Wind runtergeweht werden kann beziehungsweise von den Möwen geholt wird, wurde die Ladefläche mit einem verschließbaren Aufbau versehen. Zudem wurde die standardmäßige Fahrzeughupe durch eine Fahrradhupe ersetzt. Natürlich wurde auch darauf geachtet, dass die Optik des neuen Quads ins Bild des Strandes von Warnemünde passt.

Wenn das Fahrzeug über die Strände fährt, ist es so leise, dass die meisten Gäste das Fahrzeug kaum merken. Die Gäste wissen auf jeden Fall zu schätzen, dass durch das neue Strandmobil die Rostocker und Warnemünder Strände nun noch sauberer sind.

Mit dem neuen Elektro-Quad möchte man zeigen, dass Warnemünde und Rostock der Küsten- und Umweltschutz am Herzen liegt. Durch die tägliche Reinigung der Strandpromenade und der Strände wird garantiert, dass die Rostocker Seebäder und die Badestrände für die Gäste immer in einer hohen Qualität zur Verfügung stehen.

Nun heißt es nie mehr „Der Tank ist voll“ sondern „Voll geladen“.